Südosteuropa rasch in die EU integrieren

Südosteuropa rasch in die EU integrieren – Paneuropa erwartet mehr Engagement von der österreichischen Bundesregierung

Zur heute in Wien von Bundesminister Gernot Blümel einberufenen Konferenz zum Thema „Future of the EU – view from the Western Balkans“ erwartet die Paneuropabewegung Österreich von der österreichischen Bundesregierung neue Impulse gegenüber jenen Ländern, die die Aufnahme der Länder Südosteuropas in die EU noch verzögern.

Weiterlesen

Stellungnahme der Paneuropabewegung Österreich zur jüngsten Aggression Russlands gegen die Ukraine

Die Paneuropabewegung Österreich verurteilt die jüngste Aggression Russlands im Asowschen Meer gegen die Ukraine auf das Schärfste. Die Europäische Union wird aufgefordert, alle ihre außenpolitischen Möglichkeiten zu nutzen – das inkludiert klarerweise auch die bilateralen Kontakte einzelner EU-Länder zu Moskau –, um Russland zu einer Rückkehr zum geltenden internationalen Recht zu bringen. Im Falle der Ukraine bedeutet das einen Abzug aller russischen Verbände aus der Ukraine, und eine Einstellung aller militärischen Unterstützungen für Ukraine-feindliche Verbände auf dem Territorium der Ukraine. Die Krim gehört zweifelsohne zur Ukraine.

Weiterlesen

Visazwang für Kosovo soll bald fallen

Europäisches Parlament stimmt Visa-Liberalisierung für Kosovo zu – nun müssen die Staaten handeln!

Visazwang für Kosovo soll bald fallen – nun müssen die Innenminister Taten setzen.

Sehr erfreut zeigt sich die Paneuropa Bewegung Österreich über die Entscheidung des Europäischen Parlaments für eine Visaliberalisierung seitens der EU für die Republik Kosovo.

Weiterlesen

Paneuropa begrüßt Fortschritte zur Visafreiheit für die Republik Kosovo

„Die Republik Kosovo geht konsequent den europäischen Weg der Rechtsstaatlichkeit und der Reformen“, kommentiert Paneuropa-Generalsekretär Rainhard Kloucek die Feststellung seitens der EU-Kommission, dass der jüngste Staat Europas nunmehr alle 95 formalen Kriterien für die Visafreiheit erfüllt. „Nun liegt es bei den Parlamenten und Regierungen der Nationalstaaten Europas, ihrerseits das gegebene Versprechen einzulösen.“

Weiterlesen