Paneuropa Österreich erfreut über Visa-Ankündigung der EU!

Find english version below!

Die Ankündigung der Europäischen Union, ab Sommer 2016 die Visumspflicht für Bürgerinnen und Bürger der Ukraine abzuschaffen, stößt bei der Paneuropa Bewegung Österreich auf größte Zustimmung.

Für die Paneuropa, die älteste pro-europäische Einigungsbewegung, ist die Reisefreiheit und damit verbundene Abschaffung der Visumspflicht für europäische Bürgerinnen und Bürger einer der wichtigsten Grundsätze.

Karl Habsburg, Präsident der österreichischen Paneuropa Bewegung präzisiert: „Die Abschaffung der Visumspflicht für die Ukraine, ein eindeutig europäischer Staaten, ist längst überfällig!“

Die Paneuropa-Bewegung hatte in den vergangenen Jahren mehrfach Stellungnahmen zur Ukraine abgegeben, dabei die europäische Perspektive des Landes betont und die Beseitigung des Visa-Regimes gefordert. Gleichzeitig hat sie auf die Notwendigkeit innerer Reformen der Ukraine, wie die Beseitigung der Korruption und die Herstellung von Rechtsstaatlichkeit, hingewiesen und diese von der ukrainischen Regierung gefordert.

Visa sind in Ländern mit gering ausgeprägter Rechtsstaatlichkeit ein Instrument der Willkür und Schikane gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern, die die Freiheit einschränken.

Schon 2006 hat daher die internationale Paneuropa Union auf ihrer Generalversammlung in Straßburg eindeutig Position bezogen:

„Die Paneuropa Union bekennt sich zum Grundsatz der Reisefreiheit für Europäer innerhalb Europas. Wir fordern deshalb die Abschaffung sämtlicher bürokratischer und anderer Reisehemmnisse – insbesondere Visa – für die Bürger aller europäischen Staaten innerhalb Europas.“

Karl Habsburg fordert nun alle EU-Mitgliedsstaaten auf, der Abschaffung der Visumspflicht für die Ukraine zuzustimmen!

Für Rückfragen:

Rainhard Kloucek, Generalsekretär Paneuropa Bewegung Österreich

Neulinggasse 37/3 1030 Wien, + 43 1 505 15 93 0, oesterreich@paneuropa.or.at

Paneuropa Movement Austria welcomes suspension of Visa-regulation

The announcment of European Union diplomats to reliev Ukraine citizens from

Visa-obligation is highly appreciated by Paneuropean Movement Austria.

For Paneuropa, the oldest european unificationmovement, the freedom of travel for citizens – and linked with that the absence of any Visa-regulation – is one oft he most important principles.

Karl Habsburg, President of Paneuropa Austria specifies: „The suspension of the Visaobligation for Ukraine, a clearly european country, is overdue!“

In the last decades, Paneuropa made several clear statements on the issue of Visaregulations for Ukraine and pointed out the european perspective oft he country. Reforms in the fields of corruption, jurisdiction, administration and rule of law are highly necessary and Paneuropa demanded them many times from the different governments of Ukraine.

The announcment of European Union now is a first reward for the efforts of Ukraine government and many organisations oft he civil society to reform and modernize the country. Nonetheless, a lot of steps must be done and the path of reform shall not be left.

In countries with low development of the rule of law Visa-regulations are an instrument of arbitrariness and harassment to restrict the freedom of its citizens.

In 2006 the International Paneuropa Union declared at its General Assembly:

„Paneuropa Union avows itself tot he main principle of freedom of travel for European within Europa.We demand the suspension of all bureaucratic and state-related barriers like Visa-regulations for all european citizens within Europe!“

Karl Habsburg urges all the European Union Member States to approve the abolishment of Visa-regulations for Ukraine!

Contact: Rainhard Kloucek, Secretary General Paneuropa Movement Austria

Neulinggasse 37/3, A – 1030Wien, + 43 1 505 15 93 0, oesterreich@paneuropa.or.at

Share on FacebookTweet about this on Twitter